Inside cadooz

Drei Fragen an: Jana und Jule

Im April stellen wir euch Jana und Jule vor, die bei uns für verschiedene Bereiche im Human Resources tätig sind.

 

In diesem Blogbeitrag beantworten beide drei Fragen über sich.

Drei Fragen an Jule, HR Administrator

1. Wer bist du und seit wann bist du in deiner aktuellen Position bei cadooz beschäftigt?

Ich bin seit September 2020 bei cadooz. Somit bin ich in der Corona-Zeit gestartet, aber hatte das Glück das Team in den ersten drei Wochen jeden Tag persönlich zu sehen. Dies war für die Einarbeitung und das Kennenlernen sehr wichtig. 

 

2. Warum würdest du potenziellen Bewerbern und Azubis cadooz ans Herz legen?

Bei cadooz kannst du etwas bewegen – egal welche Vorbildung du hast. Wenn du für etwas brennst oder tolle Ideen hast, kannst du diese bei cadooz einbringen und umsetzen. Unser Business ist nicht in Stein gemeißelt und somit können wir uns immer kreativ ausleben und neue Dinge ausprobieren. Last but not least ist das Team einfach super und ich freue mich jeden Tag mit dem Team zu arbeiten. 

 

3. Was war das Verrückteste, das du jemals getan oder erlebt hast?

Ich habe mir spontan 2016 auf Kho Tao in Thailand ein Tattoo stechen lassen. Ich bin auf Empfehlung von einigen Einheimischen dorthin gegangen. Das Tattoo-Studio war eigentlich eher eine Zoohandlung mit ganz vielen Papageien, die frei herumflogen. Mein Tätowierer hatte zudem das ganze Gesicht tätowiert. Das Motiv hat er dann auch komplett frei und mit einem Gegenstand gestochen, der für mich wie ein geschnitzter Bambus-Stab aussah. Für mich ist das Tattoo so schön geworden, und es erinnert mich immer an das Verrückteste, was ich je gemacht habe – und natürlich an die schöne Zeit in Thailand. 

Drei Fragen an Jule, HR Administrator

1. Wer bist du und seit wann bist du in deiner aktuellen Position bei cadooz beschäftigt?

Ich bin Jana – geboren und aufgewachsen hier in der Nähe von Stade in einem winzigen Dorf. Seit Februar 2021 bin ich bei cadooz als Recruiting Specialist und bin für den gesamten Prozess verantwortlich, den Kandidatinnen und Kandidaten bei uns durchlaufen.

Was zu mir persönlich? Ich bin durch und durch „Team Hund“! Wer mich beschäftigen möchte, gibt mich einfach auf dem nächsten Hundespielplatz ab und kann mich zwei Stunden später wieder abholen.

 

2. Warum würdest du potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern und Azubis cadooz ans Herz legen?

Wer schnell Verantwortung tragen möchte, ist bei cadooz genau richtig: Von Anfang an wird man involviert! Was ich besonders mag, ist der Teamgedanke. Hier arbeitet niemand nur für sich seine Aufgaben ab, sondern man kann sich immer auf die Kolleginnen und Kollegen verlassen und gemeinsam an Projekten arbeiten. Auch wenn man Mal Lust hat, über den Tellerrand zu gucken, ist das nicht nur möglich, sondern auch mehr als willkommen. So hat man die Möglichkeit, auch in andere Bereiche oder Projekte einen Einblick zu bekommen und gegebenenfalls auch eine weitere Passion für sich zu entdecken.

Kurz gesagt: Wer sich nicht nur beruflich weiterentwickeln möchte, sondern auch persönlich, ist bei uns herzlich willkommen.

 

3. Was war das Verrückteste, das du jemals getan oder erlebt hast?

Puh – interessante Frage! Ich glaube, dass ich trotz meiner unnormalen Höhenangst (ich springe nicht Mal vom Startblock im Schwimmbad) in Australien Skydiving gemacht habe. Ich habe meine Schwester dort besucht und sie so furchtlos, wie sie ist, hatte diese „tolle“ Idee. Auch wenn ich auf dem Weg nach oben im Flugzeug kaum atmen konnte, weil ich solche Angst hatte, hat es sich gelohnt! Wir sind über dem Meer rausgesprungen, haben dabei Delphine gesehen und sind am Strand von Byron Bay gelandet – unvergesslich und eine der coolsten Sachen, die ich je gemacht habe!

Mehr Infos:

Für Fragen rund um die Themen Bewerbung und Arbeiten bei cadooz kannst du dir zum Beispiel auch bei kununu einen ersten Eindruck verschaffen.

Zu unseren Stellenanzeigen

Beitrag teilen